diary × about × facebook × impressum × contact

How To | Wie man 50 Kilo abnimmt :,)

Sonntag, 7. Dezember 2014

Hallihallo meine Lieben! 
Ja, ihr lest richtig! Und Ja, ich weiß, es ist unglaublich, ich fühle mich ein bisschen als wäre ich von den Toten auferstanden! :o
Es ist auf den Tag genau 8 volle Monate her dass ich meinen letzten Blogpost veröffentlicht habe, bevor ich all meine SocialMedia Plattformen geschlossen und ungemein vernachlässigt habe.
Ich weiß, dass ich im Grunde genommen niemandem Rechenschaft schuldig bin, dennoch möchte ich heute eine sehr intime Zeitspanne aus meinem Privatleben mit euch teilen, und euch teilhaben lassen an den Geschehnissen und Entwicklungen die bei mir im letzten Jahr stattgefunden haben und vieles so radikal umgerissen haben. Mich aber auch geprägt und verändert haben, und letztendlich doch dazu beigetragen haben ein Stück erwachsener und reifer zu werden. - Um ehrlich zu sein, ist NICHTS mehr so wie es einmal war, ich habe durch eine radikale Gewichtsabnahme eine enorme Veränderung und Entwicklung erfahren, und das nicht nur auf optischer Ebene. Höhen und Tiefen erlebt.
Davon möchte ich euch heute erzählen, damit ihr vielleicht ein wenig versteht wieso der Blog erstmal hinten anstehen musste.
Ich hoffe sehr dass ich mit diesem Posting manchen von euch ein bisschen Kraft schenken kann, den Wille wecken und vielleicht sogar mit dem einen oder anderen Trick oder einer Weisheit aufwarten kann! (:
Ich weiß gar nicht womit ich beginnen soll, aber, ich tippe einfach mal drauf los, - macht euch auf einen mörderisch langen Post gefasst! :D

Wie ich 50 Kilogramm abgenommen habe, und wie es mir dabei ging 


Beginnen wir vorneweg gleich mal mit ein paar Fotos, auf die viele von euch wahrscheinlich bei dem obrigen Titel brennen, hier seht ihr die Transformation die in einem Jahr statt gefunden hat, von 107 kg auf ca 55 kg, mein Ausgangsgewicht lag jedoch bei über 112 kg und mein derzeitiges Gewicht pendelt zwischen 58 und 60 kg. Also wer jetzt aufschreit und meint ich sehe abgemagert aus, - ich hab wieder ein bisschen mehr auf den Rippen als auf dem rechten Bild sichtbar.  


Hier könnt ihr die Veränderung im Gesicht sehen, allerdings wiege ich links "nur" mehr etwa 90 kg, rechts sind es in etwa 60 kg.
Bei meinem Ausgangsgewicht hatte ich noch ein weit rundlicheres Gesicht und auch ein leichtes Doppelkinn (das ich für den Blog aber immer geschickt mit Photoshop entfernt hatte!) 




Um mich selbst zu motivieren wurde jeden Monat ein Foto gemacht, um die Entwicklung fest zu halten, und mir selbst immer wieder vor Augen zu führen wofür ich das alles mache. Links 112,6 kg, bis rechts 63,5 kg. 

*


Wer mir auf Instagram folgt, oder mir gefolgt hat, der weiß dass ich in den letzten 1.5 Jahren über 50 Kilogramm abgenommen habe, alles durch eine Ernährungsumstellung und mehr Bewegung im Alltag, sowie regelmäßigem Cardio-Training. Wie ihr euch sicher vorstellen könnt hat das eine Menge Disziplin, Verzicht, Anstrengung und Kraft gekostet. Mein ganzes Leben und natürlich mein Gedankenkreislauf haben sich um meine Ernährungsumstellung und die damit verbundene Veränderung gedreht, ich habe so viele von grundauf unterschiedliche psychische Stadien durchlebt und war von extremer Motivation bishin zur niederschmetternsten Depression von so ziemlich jeder Gefühlsregung geprägt.
Ich habe nicht mehr die Kraft und die Muse gefunden um mich gewissenhaft um meinen Blog zu kümmern, gerade auch deshalb weil ich mit meinem neuen "Projekt" - dem Thema "gesunder Körper und alles was dazu gehört" mehr als ausgelastet war.
Es wurde eine richtige Passion und ich habe jeden Tag mehrere Stunden mit Kochen, Sport und vielerlei Experimenten ausgefüllt. Das Thema Schminke und neue Produkte ist für mich langsam aber sicher ziemlich aus meinem Interessenskreis gerückt, für mich war plötzlich nur mehr mein Selbstbild im Vordergrund. Das ging auch einige Zeit gut, die Erfolge und vor allem die optische Veränderung schmeichelten meiner Psyche, und es war mein fester Wunsch den Blog wieder auf zu nehmen sobald ich mein Ziel erreicht hatte.
Nach knapp 10 Monaten hatte ich mein Wunschgewicht erreicht, es ging mir ziemlich gut, meine "Transformation" war enorm. Ich begann mit mir selbst zu experimentieren, eine Vorliebe fürs Kleidung einkaufen zu entwickeln und ging wieder mehr unter Leute. (Mit dem Übergewicht hatte ich mich lange Zeit nur zuhause versteckt.)
Ich traute mich sogar und lies mich für eine Frühjahrsausgabe der WOMAN ablichten.



Leider war es aber nur ein paar Wochen so rosig für mich, denn das Gewicht nach enormer Abnehm-Routine erfolgreich zu halten stellte sich als die größte Herausforderung meines Lebens heraus. In meinem Kopf war ich immer noch das kleine, viel zu dicke, scheue Mädchen - zwar nicht immer aber es brach sehr oft aus mir heraus, jedes Gramm mehr auf der Waage bedeutete für mich einen Weltzusammenbruch.
Das war der Moment an dem mir meine Kräfte erneut entwichen, all die Disziplin flöten ging und ich restlos überfordert war. Ich war körperlich verändert, aber psychisch plagten mich nach wie vor meine Selbstzweifel und mein geringer Selbstwert. Es bereitete mir keine Freude mehr für mich zu kochen, oder mich zu schminken, nicht mal etwas zu zeichnen oder etwas zu unternehmen. Sogar mein Instagramprofil das ich doch noch recht passioniert befüllt hatte, legte ich lahm.
Ich war ein neuer Mensch, - äußerlich, - und dennoch nicht glücklich. Beschämt. Unzufrieden. Mein Selbstempfinden machte mir einen Strich durch die Rechnung.
Langsam ebbte auch das Interesse von außen ab, alle hatten sich an die "neue" Melanie gewöhnt, nur ich selbst nicht. Am schlimmsten jedoch war für mich die Erkenntnis dass es nicht automatisch heißt dass das Leben plötzlich perfekt ist, bloß weil man 20, 30 oder sogar 50 Kilogramm leichter ist.
Die Illusion dass schlanke Menschen es viel einfacher in jeglichen Belangen haben, platzte wie eine schillernde Seifenblase über mir.
Ich hatte immer gedacht dass mir alles in den Schoß fallen würde wenn ich meine "Abnehmreise" beendet hatte, aber es änderte sich (fast) nichts.
Die Menschheit war genauso oberflächlich, unsensibel und wirsch wie zuvor, und schlimmer noch, als "schlanke" Blondine wurde ich sehr schnell in eine Schublade gesteckt, als dumm und unwissend abgestempelt und oftmals von vornherein schon belächelt.
Ich mochte nicht (mehr) was ich im Spiegel sah und hatte dennoch Angst wieder dick zu werden, - war auf der krampfhaften Suche zu mir selbst, ohne optimistische Aussicht auf ein Ziel. Ich mochte nun weder mein altes, noch mein neues Ich.
Ich hegte den Wunsch einen gesunden Mittelweg zu finden, der mir ermöglichte das Gegenüber im Spiegel nicht als meinen Feind anzusehen.
Dieser Prozess dauert immer noch an, dank vielen tollen (!) Menschen in meinem Umfeld die mir in allen Lebenslagen zur Seite stehen und gestanden haben, und auch einer unumgänglichen Therapie bin ich nun aber wieder am besten Weg zu mir zu finden, in mein neues Selbst hineinzuwachsen und mich zu akzeptieren, und vor allem auch einzusehen dass das hinter eine Abnahme und die damit verbundene Transformation  einfach Zeit brauchen und nicht alles von einem Tag auf den anderen passiert.

Soviel zu meiner Gefühlslage, - nun fragt ihr euch aber bestimmt WIE ich genau abgenommen habe (steht ja auch im Postingtitel!) - Ich habe meine Ernährung KOMPLETT umgestellt, Zucker und Kohlehydrate verbannt und begonnen Sport (vor allem Cardiotraining) zu machen, - und das ist nun ein Thema über das ich EWIG lang sprechen kann und könnte, genau aus diesem Grund dachte ich mir würde ich euch gerne anbieten ein Video zu drehen, weil es meinen Blog vermutlich sprengen würde, wenn ich wirr all die Informationen die ich gewinnen konnte hier abtippe. Ich weiß auch nicht ob ich dazu kommen würde alle Fragen die mit diesem Posting entstehen gewissenhaft schriftlich zu beantworten.
Wer also mehr dazu wissen möchte, schreibt mir eure Fragen in den Kommentaren und ich werde euch Anfang nächster Woche eines (oder mehrere) Videos drehen in denen ich euch ganz genau erzähle und erkläre wie es für mich funktioniert hat ab zu nehmen, was ich befürworte, wovon ich nichts halte. Und dort werde ich dann auch eure Fragen einbinden und beantworten so gut ich kann..
Ich möchte im Allgemeinen in der Zukunft ab und zu immer wieder Videos parallel zum Blog drehen, um genauer noch auf Dinge eingehen zu können, - uuund mich auch endlich zu trauen mich der Welt zu zeigen! (:
Außerdem möchte ich beispielsweise ein Video drehen mit guten Alternativen für Brot/Nudeln in Lowcarb Varianten! - Falls das auf Interesse stößt! (:

Mein Blog ist nach wie vor mein Baby, das ich viel zu lange vernachlässigt habe, und ich freue mich schon wieder richtig drauf ihn wieder aufleben zu lassen, auch wenn die Posts sicher in länger gelegten Abständen erscheinen werden, und ich NICHT möchte dass es zu einem reinen Ernährungs/Abnehm-Guide wird (:
Für mich ist es eine Art Abschied nehmen von meinem Alten selbst, indem ich mit ein Paar Postings und Videos noch meine Geschichte mit euch teile, und hoffentlich noch der einen oder anderen Person helfen kann, danach möchte ich die Akte "alter Ego" fest verschnüren und damit abschließen, und mich darauf konzentrieren mich in meiner jetztigen Welt und Umgebung, als die Melli die ich jetzt bin zurecht zu finden! :)
(Klingt jetzt ja echt komisch und geschwollen :D - ich konnte auch irgendwie nur einen Teil dessen was ich mir vorgenommen habe rüber bringen, aber das seid ihr ja glaub ich schon gewohnt von mir! :D)

Zum Schluss möchte ich mich noch GANZ GANZ GANZ(!!) herzlich bei allen bedanken die sich immer wieder erkundigt haben wies mir geht, auch immer wieder auf dem Blog vorbeigekuckt haben, das hat mich jedes Mal sehr gefreut! Ich danke euch! :*



Bis bald, und ich freue mich sehr auf eure Kommentare! (:

eure

♥ Minimuff//Melli (:





45 Kommentare:

Nini 7. Dezember 2014 um 19:43

Ich bin froh, dass du es geschafft hast und hoffe dass du auch wieder zu dir selbst findest und du nicht mehr diese negativen Gedanken hast um somit deine Energie in deine anderen Ziele und Wünsche stecken kannst. Du hast schon einiges erreicht und bekämpft, da kannst du alles andere schaffen. :)

Lieben Gruß!

Minnie 7. Dezember 2014 um 19:49

Es freut mich echt total, dass du wieder da bist! Und Mensch, du siehst klasse aus. Ich zieh meinen Hut vor dir. Ich glaube dir, dass muss mehr als anstrengend gewesen sein. So viel Disziplin und Mühe und vor allem Kraft, du bist eine echt starke Frau!
Ich weiß es ist leichter gesagt als getan, aber schmeiße diese blöden Gedanken aus dem Kopf. Du bist echt klasse, und jetzt hast du es auch dem letzten bewiesen, auch wenn das nicht nötig ist. Es ist doch egal was die anderen denken.
Und jetzt redest du so öffentlich darüber, ich kann mir vorstellen, dass dir das schwer fällt. Das ist wirklich ein toller und großartiger Schritt :)
Über die Videos würde ich mich wahnsinnig freuen und kann es schon kaum abwarten^^
Liebe Grüße ♥

DaniB001 7. Dezember 2014 um 19:58

Kompliment für diesen Weg, welcher sicherlich kein leichter war. Die Gewichtsabnahme sieht man auf Anhieb, aber der Weg dahin und was alles dahinter steckte ist viel schwerer zu bewerkstelligen.

Zuckerwattewunderland 7. Dezember 2014 um 20:14

Also, ich werde es jetzt einfach mal lassen und den Post groß kommentieren, da es einfach wahnsinn ist was du geschafft hast und es eigentlich einen laaangen, langen Kommentar dazu braucht :) Aber sei dir gewiss, ich bewundere das sehr, nicht nur, dass du abgenommen hast, sondern auch dass du hier über deine Gefühle schreibst und dass eben alles seine zwei Seiten hat und nicht nur Friede, Freue, Eierkuchen ist!!!

Ich habe aber auch ein paar Fragen, die mich interessieren würden :)
1. Zählst du Kalorien oder achtest du wirklich nur auf Zucker und Kohlehydrate?
2. Wie viel Zucker & Kohlehydrate in einem Lebensmittel sind für dich zu viel? Also so zahlenmäßig.
3. Vermisst du Nudel, Reis und Kartoffeln oft oder gewöhnt man sich daran?
4. Gönnst du dir ab und zu mal Pasta, Schokolade, Chips oder ähnliches?
5. Wie oft und wie lange macht du meist Cardiotraining?

Also ich fänd ein Video toll, genauso wie wenn du ab und zu Rezepte postest oder wie oben angeboten Ersatz für Nudeln etc.
Ich bin nicht wirklich dick aber ein paar KG weniger wären toll und wenn etwas motiviert, dann doch irgendwie deine Geschichte :)

Liebste Grüße
Denise

Rebecca Desireé 7. Dezember 2014 um 20:20

Zuerst freue ich mich so sehr darüber das du wieder zurück bist. Herzlichen Glückwunsch, dass du soviel abgenommen hast. Nur meine Frage ist jetzt, wie hast du es geschafft, dass deine Haut nicht hängt? Ich habe in einen Monat 10 Kilo abgenommen und mein Bauch und Brüste hängen nur noch.

Alicia 7. Dezember 2014 um 20:26

wirklich toller post! du kannst wirklich wirklich stolz auf dich sein! ich finde es auch super mutig so offen über deine gefühle zu sprechen und dass du anderen helfen willst! daumen hoch!

Stella 7. Dezember 2014 um 21:23

Ich freue mich wirklich von ganzem Herzen, dass du wieder da bist!!!!! Und ich freue mich auch schon jetzt über jeden einzelnen Post, der hier kommen wird! Das, was du geschafft hast, ist echt bemerkenswert! Du bist ein tolles Mädchen und Du verdienst es, zu 100% glücklich zu sein!!!!! <3

Conny MilchSchoki 7. Dezember 2014 um 21:53

schön, dass du wieder bloggst. Ich bin erst die Tage meine Blogliste durchgegangen und habe viele Blogs löschen müssen, die schon lange nicht mehr aktiv waren. Deiner wäre fast mit gelöscht wurden, aber da es 'nur' 8 Monate waren, habe ich gedacht, dass ich noch ein klein wenig warte, ob sich nicht doch mal noch was tut, auch wenn ich nicht recht daran geglaubt habe.
Glückwunsch zu deiner tollen Gewichtsabnahme.
Ich fände es spannend, wenn du über deine Ernährungsweisen berichtest, aber ich finde den kompletten Verzicht auf Süßspeißen und Kohlenhyrate nicht richtig. Generell finde ich es nicht richtig dauerhaft auf irgendwelche Nahrungsmittel zu verzichten.
Ich würde die Lust am Essen verlieren und ich finde es auch nicht gesünder. Die Einschränkung ist natürlich wichtig, aber Verzicht...das würde ich nicht wollen.
Es ist toll, dass es dir so erfolgreich geholfen hat, aber ich finde es ist keine dauerhafte Lösung. Wenn ich mal den Arsch hoch kriege und den Ergeiz finde eine Abnahme durchzusetzen, dann möchte ich auch gelegentlich mal ein Stückchen Schokolade oder Kuchen essen dürfen und ich werde niemals in meinem Leben auf Nudeln oder Kartoffeln verzichten wollen. Aber anderen fält das vielleicht leichter, weil sie andere Vorlieben haben.
Viel Erfolg für deinen weiteren Lebensweg und ganz viel Selbstvertrauen! :)

J e n ♥ 7. Dezember 2014 um 21:58

Ich bin so,so,so froh, dass du wieder da bist (:

Be FaMo 7. Dezember 2014 um 22:36

Du kannst sooooo stolz auf Dich sein!!!!! Die dich abstempeln sind nur neidig! Du hast so viel geschafft und wirst das auch weiterhin tun!!! Die Welt ist leider oberflächlich .... :/ da wird sich vorerst nichts daran ändern - man muss auf sich schauen und sich an 1. Stelle stellen!!! Schön dass du wieder da bist Liebes! :*

Beauty Mango 8. Dezember 2014 um 08:09

Ich freue mich total, dass du wieder da bist! Hut ab für diesen Post und das du das mit uns teilst!

Charline 8. Dezember 2014 um 08:45

WOW, da ziehe ich sehr tief meinen Hut vor Dir! Ich bin bei einem ähnlichen Gewicht wie Dein Ausgangsgewicht und mir fehlt noch die Kraft diesen inneren Schweinehund endlich hinter mir zu lassen... Also immer her mit den Tipps.

Muddelchen 8. Dezember 2014 um 09:08

Hui, ich bin sprachlos :) Das ist ein ganz wunderbarer Erfolg, den Du Dir wirklich hart erarbeitet hast, großen Respekt habe ich vor so etwas! Allerdings finde ich, dass Du etwas kurviger auch hübsch warst! Ich lese Deinen Blog schon seit Du "dick" warst, aber ich hätte das NIE vermutet, denn Dein Gesicht sah nicht dick aus :) Ich dachte eh immer, hinter einem so zauberhaften Blog steckt ein wunderschöner, schlanker Mensch. Ich selbst habe auch Figurprobleme und habe auch in diesem Jahr meine Ernährung umgestellt, und zwar sehr konsequent, mache endlich auch wieder Sport. Nur, so jetzt in der Weihnachtszeit bin ich nachlässig geworden, leider. Es nervt und ärgert mich selbst, aber ich versuche wieder, einigermaßen auf die Spur zu kommen, damit ich im Januar nicht wieder bei meinem alten Ergebnis stehe, denn 12 kg sind in diesem Jahr runtergegangen, für mich eine echte Leistung, so viel habe ich Jahre nicht mehr geschafft.

Du hast viel mehr abgenommen in einem Jahr und auch viel mehr Sport getrieben. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich ja schon 51 bin..und ich merke, dass das mit dem Abnehmen in meinem Alter bei weitem nicht mehr so gut klappt wie noch vor 30 Jahren. Dennoch schafft man es, wenn man wirklich will und auch Geduld mitbringt, die braucht man bei einem so großen Vorhaben immer.

Deine Angst, die Dich beschäftigt, das Gewicht zu halten und nicht mehr dick zu werden, kann ich mir sehr gut vorstellen, das möchte man nicht mehr, ganz klar. Aber ich denke, mit der Zeit wird man auch damit umgehen können und sollte nicht bei jedem Kilo mehr verzweifeln, Gewichtsschwankungen sind IMMER normal, aber, man muss es natürlich im Auge behalten. Liebe Grüße und danke, dass Du uns an diesem doch sehr privaten Thema teilhaben lässt!

Denise 8. Dezember 2014 um 10:03

Willkommen zurück :) <3

Hab dir ja schon Mal auf FB geschrieben, wie toll dein Ehrgeiz & dein Durchhaltevermögen sind, einfach wahnsinn!

Viel Glück & Kraft bei allem, was noch vor Dir ist :)!

Liebe Grüße,
Denise

Mareike k-k 8. Dezember 2014 um 10:16

Wow, mein tiefster Respekt, das Ergebnis ist absolut beeindruckend. Du siehst klasse aus, ich drücke Dir die Daumen dass Du das Gewicht halten kannst - aber das wirst Du sicherlich, bei Deiner tollen Disziplin!

Annarrr. 8. Dezember 2014 um 10:43

Wie schön, dass du wieder da bist! Großer Respekt für das, was du erreicht hast, du siehst wirklich toll aus. :) Ich wünsche dir auf jeden Fall noch viel Kraft für die nächste Zeit und freue mich, wieder öfter von dir zu lesen. <3

Annika 8. Dezember 2014 um 11:48

Als ich deinen Post gerade gelesen habe, habe ich mich sofort selbst erkannt. Ich weiß glaub ich ziemlich gut, wie es dir geht bzw. ergangen ist!
Ich wünsch dir viel Erfolg für die Zukunft :)

Thi von Kawaii-Blog.org 8. Dezember 2014 um 17:48

ich habe so großen respekt vor dir :)
und finde dich so sympathisch und süß (insta video)
<333
freue mich auf weitere postings

Anonym 8. Dezember 2014 um 19:17

du kannst so stolz auf dich sein! dass du das geschafft hast, zeigt dir, wie viel kraft in dir steckt. rufe dir das immer wieder in erinnerung - du schaffst nämlich alles und das mit dem gewicht halten, pff, ein klacks für dich ; )

Thea 8. Dezember 2014 um 20:42

Ich bin echt sprachlos! Du kannst so unheimlich stolz auf dich sein - das, was du dir erarbeitet hast, schafft bei Weitem nicht jede/r und ich hoffe ganz stark, dass du das, was du hier geschafft hast, für immer im Hinterkopf behalten wirst, damit dich das stark macht. :) Stolz kannst du übrigens auch sein, dass du dir für das, was das Abnehmen mit deiner Psyche gemacht hat, Hilfe gesucht hast. Diese Selbstreflektion ist echt bewundernswert! Ein mancher driftet nach so einer Abnehm-Odyssee sicher mal in ein anderes Extrem ab, weil die Zahlen auf der Waage so stimmungsgebend geworden sind. Ich kann mir vorstellen, dass dich das Ganze schon zu einem "neuen Menschen" gemacht hat und ich wünsche dir ganz doll, dass du ganz bald diesen neuen Menschen lieben und wertschätzen kannst, nicht mehr zu oft zurück schaust und dein Leben genießt! :)

Ich finde es übrigens so schön, endlich wieder von dir zu lesen (auch wenn ich in der vergangenen Zeit eher als stille Leserin zugegen war^^). Habe mich oft gefragt, ob alles ok bei dir ist... es ist ja schon auffällig, wenn so ein wundervoller Blog plötzlich nicht mehr belebt ist.

Liebe Grüße

Donna 8. Dezember 2014 um 20:48

Wie schön, dass du wieder da bist!!!! Ich finde es sehr bewundernswert, dass du das alles mit uns teilst und bin schon ganz gespannt auf deine Posts/Videos! Wünsche dir schnelle Fortschritte und viel Geduld und Liebe mit dir selbst ^.^

Anonym 9. Dezember 2014 um 15:22

meinen Respekt und Gratulation zu Deinem Ergeiz und Deinem Durchhaltevermögen. Auch Deine Ehrlichkeit hier alles so offen zu schreiben find ich toll :-)

Daniela Koessler 9. Dezember 2014 um 16:00

endlich. ich hab dich vermisst <3

Talasia 10. Dezember 2014 um 09:50

Ich freue mich wie gesagt ganz doll wieder von dir zu lesen und fand deine Worte sehr bewegend. Großen Respekt, dass du so viel abgenommen hast und du siehst toll aus! Ich hoffe, dass du auch bald mit dem Rest zufrieden und glücklich sein kannst! Da drücke ich feste die Daumen! Und ich freue mich, hoffentlich auch wieder mehr von dir zu lesen, denn dein Blog ist super =)

Sarah T 10. Dezember 2014 um 11:05

Wow, herzlichen Glückwunsch erstmal :) ich hab beim abnehmen immer das Problem des heißhungers, und daran scheitert es auch jedes mal. Hast du dazu vielleicht einen Tipp?

Franzi Ska 10. Dezember 2014 um 11:12

Wow...Kompliment. Du siehst wirklich toll aus.Ich kann das alles so nachempfinden. Ich habe selber mal über 30kg abgenommen und am Ende war es nicht einfacher als vorher. Ich wünsche dir alles Gute und weiterhin viel Erfolg!!

Devilly Bloggt 10. Dezember 2014 um 15:22

Ich bin so froh endlich wieder von dir zu hören. Hatte mir schon Sorgen gemacht.

lg devilly

NinaAly 10. Dezember 2014 um 21:55

super Beitrag. finde ich echt toll und mutig von dir so offen über deine Abnehm-Erfahrungen zu sprechen und eben auch mal die "negativeren " Seiten zu nennen :) über LowCarb Alternativen in Form von Videos würde ich mich sehr freuen :)

Ti 30. Dezember 2014 um 22:41

Wow, was ein Beitrag. Das ist richtig krass, was du da vollbracht hast. Das ist echt bewundernswert. Auch dass du über die negativen Aspekte sprichst.

smalldreamcloud 2. Januar 2015 um 23:37

Ist das schön das du wieder da bist. :)
Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg.
Lg Kim

Martina Müller 6. Januar 2015 um 15:15

Ich finds unglaublich, was du da geschafft hast!! Und außerdem bin ich richtig glücklich, dass du auf dem blog weiterschreibst - du hast echt gefehlt :)
Liebe Grüße, Martina

Anonym 8. Januar 2015 um 02:44

wow !

Ich wiege in diesem Augenblick ca 100 kg und als ich dein Video gesehen habe und mehr von dir wie du abgenommen hast ... Motivation pur ich wollte 2015 eine ganz neue Diät beginnen und habe mich nun viel Informiert!

Ich habe mich die letzten stunden etwas eingeplant und starte ab morgen mit meiner neuen Diät ! :)
Zu sehen wie du heute strahlst ist Wahnsinn! ...

Ich werde auch Fotos machen für mich um zu sehen wie es weiter geht. Das ist ein super Tipp!

Irgendwann möchte ich auch darüber schreiben und vielleicht sitzt dann genauso einer Person wie ich, und hilft ihr das selbe durch zuziehen!

michelle w 14. Januar 2015 um 13:00

Wow echt Respekt vor deiner Leistung :). Verstecken brauchst du dich auch absolut nicht, du hast echt ne super Figur :). Wann kommt denn Part II?

Anonym 16. Januar 2015 um 20:50

Glückwunsch! Ich kann das nachempfinden. Hab selbst 44 Kilo in einem Jahr abgenommen und viele deiner Empfindungen, gerade die Motivation, die aufkeimende Lebensfreude und das veränderte Körpergefühl und Selbstbewusstsein kenne ich ganz genau. Du hast mir in sehr vielen Punkten genau aus der Seele gesprochen. Im ersten Jahr nach der Abnahme war das Halten des Gewichts sehr sehr einfach. Es purzelte sogar noch automatisch ein paar zusätzliche Kilos. Aber nach dem Jahr, und das sind jetzt die letzten 6 Monate, wird es echt hart, auch wenn ich bis heute nicht herausgefunden habe, woher das liegt. Seit 6 Monaten bin ich echt dauerhaft am kämpfen, nehme sehr sehr schnell wieder zu und brauche dann immer Wochen bis das wieder runter ist. Aber ich bleib dran, auch wenn es nervt. Das Lebensgefühl, das ich heute habe, mit allem was dran hängt, will ich nie nie nie nie wieder hergeben. Ich war seit der Grundschule übergewichtig, in der Jugend dann mal mehr, mal weniger stark und ab dem Abi und im Studium wurde es dann immer schlimmer. Höchstgewicht war 104 Kilo. Und ich bin KLEIN! Ich war nicht mehr dick! Ich war einfach nur noch fett!!! An jedem Zentimeter meines Körpers. Und jetzt, mit zur Zeit 38 Jahren, habe ich Normalgewicht, ich besitze teilweise Oberteile in S !!!! Ich finde mich selbst wunderschön! An alle, die kämpfen: ES GEHT!!!!!! Du musst nur stark genug sein!
Was noch mein Geheimtipp ist: Ich habe früher natürlich schon oft versucht abzunehmen, aber das immer nur in Situationen, in denen es mir schlecht ging, also z.B. bei Liebeskummer, Weltschmerz oder allgemein schlechtem Selbstbewusstsein. Und als ich dann im Sommer 2013 anfing die 104 Kilo zu bekämpfen, da war ich grad in einer Situation, in der es mir absolut guuuuut ging, ich war gerade frisch verheiratet und sehr glücklich in allen Bereichen meines Lebens, Beruf, Freunde usw. Halt alles, außer dem Körper. Und genau das war meiner Meinung nach der Unterschied. Ich habe den Kampf begonnen, in einem Moment, in dem ich die Power hatte das wirklich nur für mich zu machen und alle Energie reinzulegen. Ich habe nicht gestartet, um damit ein Problem, wie z.B. Liebeskummer zu übertünchen.
Liebe Grüße an alle, die das hier lesen werden! Andrea

da_lindchen 18. Januar 2015 um 00:27

Wow, absoluter Respekt! Ich finde es toll, dass du so viel Ehrgeiz und Disziplin aufgebracht hast und auch, dass du deine Erfahrungen teilst. Am lobenswertesten finde ich aber, dass du auch die Schattenseiten aufzeigst bzw. klar machst, dass nicht alles schön ist, nur weil man schlank ist. Das finde ich wirklich wichtig. :)
Außerdem natürlich toll, dass du wieder da bist- ich wünsche dir weiterhin viel Kraft und bin sicher, dass du bald richtig glücklich mit dir und deinem Laben sein wirst!

Anonym 27. Februar 2015 um 10:58

Danke für deinen Blog!

Anonym 7. März 2015 um 14:14

Man sollte ja auch nicht in einem Monat 10 Kilo abnehmen. Wie soll das der Körper(Gewebe) und die Seele verkraften? Langsam und gezielter ist effizienter (Sport/Ernährungsumstellung/innere Einstellung ändern - mentales Training)

LG

Lala Nirmala 26. April 2015 um 15:06

Saya juga baca artikel dari anda mengenai :

obat pemutih gigi white care
obat ambeien tanpa operasi
obat asam urat tradisional
obat hernia alami
vimax canada asli
pelangsing badan super cepat
sedia obat herbal
jual game pc

Anonym 24. Mai 2015 um 14:12

hey habe gerade dein video bei YouTube geschaut und bin somit auf deinen Blog gekommen.
ich finde du hast das großartig gemacht. ich möchte das auch gerne erreichen.
wie ist das jetzt mit deiner haut? ist die von alleine wieder zurück gegangen?
LG

Anna 18. Juni 2015 um 11:13

Wow, was für eine Leistung! Herzlichen Glückwunsch!
Ich muss aber sagen: Du sahst auch vorher wunderschön aus. Natürlich auch jetzt! Ich glaube, wahre Schönheit kommt nun mal von innen - und die strahlst du aus, mit mehr oder mit weniger auf den Rippen! <3

Angelika Merx 29. Januar 2016 um 11:50

Hallo Melanie,
wie geht es dir denn jetzt? Die Stabilisation des Gewichts ist wie von dir geschrieben ja auch eine ganz eigene Herausforderung und kann einen psychisch völlig fertig machen wenn es nicht wie erhofft läuft. Ich habe leider nie wirklich Erfolg gehabt mit Abnehmen (auf jede Abnahme folgte wieder Gewichtszunahme), bin aber auch sehr lange ein emotionaler Esser gewesen. Das beste Buch zu emotionalem Essen war für mich von Geneen Roth, "Essen als Ersatz", ist ein sehr mitfühlendes Buch - und auch andere Bücher von ihr finde ich gut.
Ich drücke dir jedenfalls die Daumen und denke auch, dass du immer hübsch und sympatisch rüberkommst, ob nun mit mehr oder weniger Kilos drauf.
LG
Angelika

Angelika Barbata 22. Juni 2016 um 18:11

Geht's dir gut?So lange nichts geschrieben?

Angelika Barbata 22. Juni 2016 um 18:11

Geht's dir gut?So lange nichts geschrieben?

obat impotensi 21. November 2016 um 19:41

wow sangat luar biasa sekali

klakson telolet 24. November 2016 um 10:36

mantap sekali

Kommentar veröffentlichen

:a :b :c :d :e :f :g :h