diary × about × facebook × impressum × contact

Maybelline New York | Express Remover

Montag, 29. Juli 2013

Hallo ihr Lieben! :)

Vor kurzem habe ich mir einen neuen Nagellackentferner zugelegt, der gleich dem P2 und dem Kiko-Entferner funktionieren soll, und zwar ist dieser von Maybelline. Da ich weder an den von P2 noch an den von Kiko rankam (mittlerweile haben wir in Österreich ja auch einen Kiko Onlineshop!!) :D - habe ich bei dem vergleichsmässig irre teuren Entferner von Maybelline zugegriffen. Diesen gibt es seit kurzem bei DM Österreich! :)
Das Prinzip ist das selbe wie bei vergleichbaren Marken, ich stelle ihn euch aber heute trotzdem vor! :)

Maybelline New York | Express Remover 

*** Maybelline New York | Express Remover | 1 Stk. | € 7.95



Die Verpackung ist relativ unspannend, Maybelline kriegt mich aber mit keiner der Verpackungen von daher bin ich da nicht so kritisch, ein schlichtes Design, das den Zweck des Entfernes in einfachen Schritten erklärt, - fertig. Liebevolle Spielereien sind nicht zu finden.



Im Inneren des Nagellackentferners befindet sich ein Schwämmchen das mit der Entferner-Flüßigkeit durchtränkt ist. Laut Hersteller soll eine Umdrehung des Fingers genügen um den Nagel vollkommen abzulackieren! :)



Das muss natürlich gleich mal getestet werden, - hier, - der lackierte Nagel, 2 Schichten + 1 Schicht Topcoat!



Den Finger behutsam in das Pöttchen stecken, und langsam drehen. (Ja, es ist mir bewusst wie das aussieht, und dass der eine oder andere eventuell schweinisch denken mag :'D) Es fühlt sich eigentlich angenehm an, und ich kann es mit keiner anderen Nagel-Ablackier-Erfahrung vergleichen. Das Schwämmchen ist weich, und mild zur Haut, im Gegensatz zu dem BtGN-Essence Entferner mit den spitzen Noppen.



Und - Tadaaaa fertig! :) - Ich bin wirklich begeistert, bei einem normalen, nicht glitzernden Lack geht es wirklich in Sekunndenschnelle, 1 Mal langsam drehen, - zack- nackter Nagel! :'D
Schwerer wird es wenn man Glittercoats trägt, da muss man weit öfter und länger drehen um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, es ist aber immer noch schneller als wenn man mühsam mit einem Tuch oder Wattestäbchen ablackiert. Ganz hartnäckig ist grober Glitter, den kann man allerdings dann leicht mit den Fingern abchippen. Was ich besonders gut finde, - meine Nagelhaut ist nach dem Ablackieren nicht gereizt, und das obwohl der Entferner doch sehr streng riecht und man meinen könnte dass er die Haut angreift, - macht er aber nicht. Für mich also ein wirklich tolles Produkt, und mir tun die 8 € dafür FAST gar nicht weh! :'D

. 



Womit lackiert ihr ab? :)

Bis bald,
eure

Melli

27 Kommentare:

Enna Ar 30. Juli 2013 um 19:33

Ich lackiere noch auf die klassische art und weise ab. noch konnte mich sowas nicht überzeugen :D

Anonym 30. Juli 2013 um 19:47

Wow von so einem Nagellackentferner hab ich ja noch garnichts gehört... Scheint aber eindeutig besser zu sein als mein herkömmlicher Isana-Stinknagellack-Entferner... ^^

LG Mai ♥

Silja S 30. Juli 2013 um 19:49

coole Sache. Ich lackiere immer noch auf die altmodische Art ab :D vielleicht probiere ich das auch mal aus :)

liebe grüße

Bonny 30. Juli 2013 um 19:50

Oh man das klingt ja traumhaft, was für ein Luxus im Vergleich zum ewigen Geschrubbe mit den normalen Entfernen. Toller Tipp, ich denke ich werde es dir gleich tun und mir diesen "Luxus-Entferner" gönnen :)

Liebe Grüße
Bonny von http://bonnyundkleid.blogspot.de

ekiam 30. Juli 2013 um 19:53

Uuh, damit würd ichs mir tatsächlich mal wieder überlegen die Nägel auf mit hartnäckigen Glitzerlack zu bekritzeln ;)

Anna Tarantina 30. Juli 2013 um 19:53

So was gibt es ja auch von P2, ist eine günstigere Variante, so um die 3-4€. Finde ich auch auf jeden Fall total praktisch. Aber leider versagt auch der bei groben Glitzerpartikeln :-(

Petra Medici 30. Juli 2013 um 20:05

Toller Beitrag.
Das erste mal hat ich so ein Ding vor knapp 7 Jahren zu Hause und damals hat der Spaß über 20€ gekostet.
Ich find den hier sehr ansprechend aber im Ganzen ist eh jeder gleich.
p.s. ich entferne meinen Nagellack mit der klassischen Methode :D

meli_kaufrausch 30. Juli 2013 um 20:09

hab ich noch gar nicht gesehen in meinem dm, aber der ist immer ein bisschen hinterher ;) glaub der wird auch mal ausprobiert und wenn er aufgebracht ist, dann mit anderem nagellackentferner nachgefüllt ^^

lambkin 30. Juli 2013 um 20:17

Kiko hat jetzt einen online shop für uns Ösis? Oh Gott, warum sagst du das? :D
Was ich mich Frage, ist, wie lang es dauert bis das Schwämmchen aufgebraucht ist und der Lack am Nagel nur noch schmiert. Ein Wattepad kann man ja auch nicht ewig nutzen, das muss nach ein paar Fingern ( je nach Farbe) gewechselt werden. Hmm..

beautype .blogspot.de 30. Juli 2013 um 21:03

Ich muss da Lampkin zustimmen, ich habe den von P2 und einen von Beyu zu Hause, einfach weil ich es mal ausprobieren wollte, aber mittlerweile finde ich es einfach auch unhygienisch! Einen Wattepad schmeißt man nach der Anwendung weg, aber dieser Schwamm kann ja nicht gereinigt werden und somit tummelt sich allerhand Zeugs darin rum. Außerdem hinterlässt das gute Teil bei knalligeren Farben (z.B. rot) fiese miese Spuren auf der Nagelhaut, die man dann kaum los wird... Nee, nee, nix für mich!!! ;P

Anonym 30. Juli 2013 um 21:03

Ich wusste gar nicht das Maybelline auch so einen Nagellack Entferner hat.

MoDaMe 30. Juli 2013 um 21:24

Hab den von p2 gekauft, abee noch nicht ausprobiert. Er ist zumindestens etwas günstiger!

MoDaMe 30. Juli 2013 um 21:25

Hab den von p2 gekauft, abee noch nicht ausprobiert. Er ist zumindestens etwas günstiger!

Janine G. 30. Juli 2013 um 21:27

Ich benutze auch ganz normalen nagellack entferner. Ich finde diese pöttchen zu teuer.

NinaAly 30. Juli 2013 um 21:31

wollte den von p2 auch schonmal ausprobieren allerdings frag ich mich auch wie lange man etwas von dem Nagellackentferner hat bzw kann ich mir irgendwie nicht vorstellen dass man den so lange verwenden kann denn das ganze Glitzer und die Nagellackreste schwimmen dann ja stänidg in der Flüssigkeit rum :D

Melanie Greiner 30. Juli 2013 um 21:53

Hab auch den von P2. Ich wasch den immer aus nach ein paar mal benutzen und füll den dann mit billig nagellackentferner neu auf. Funktioniert super.

Neru 30. Juli 2013 um 22:03

Wusste gar nicht das es sowas jetzt auch von Maybelline gibt. Deine Review finde ich sehr schön, bin immer unsicher ob ich mir nun einen Express Remover kaufen soll oder nicht, dabei komme ich mit normalen Nagellackentfernern gut zurecht :D.

lg Neru

Lea 30. Juli 2013 um 22:55

Bis jetzt bin ich mit der klassischen Methode noch ganz zufrieden, aber den ganzen Nagellack in einer Umdrehung zu entfernen hat schon was für sich :D

••●✿ мσηι*✿●•• 31. Juli 2013 um 08:55

Also das wären mir die 8 Euro trotzdem nicht wert. Weiß auch nicht, ich bin immer noch bei den alten Nagellackentfernern mit der stink normalen Öffnung :D

Nria 31. Juli 2013 um 09:13

Ich habe den von P2 zu Hause - funktioniert super, aber nach einer Weile merke ich schon, dass der Entferner sehr aggressiv ist (dabei bin ich überhaupt nicht empfindlich) - meine Nagelhaut ist trotz Pflege nach dem Lackentfernen inzwischen sehr angegriffen, daher benutze ich das Ding nicht mehr.
Aber es ist vermutlich individuell unterschiedlich, ob man die Flüssigkeit verträgt oder nicht. Meine Schwester darf das Zeug aufbrauchen und dann werde ich probieren, ob das mit dem Ersetzen durch normalen Entferner klappt.

Steph 31. Juli 2013 um 10:47

ICh habe den von p2 und bin eigentlich sehr zufrieden. Nur war ich so blöde, zwei dicke Schichten schwarzen Nagellack damit zu entfernen... Seitdem ist das Ding voll versifft und die Finger kommen zwar ablackiert raus, aber auch ganz schwarz x'D ich probier irgendwann, das Ding sauber zu machen und wieder aufzufüllen. Soll angeblich ziemlich gut funktionnieren ^^

Sooyoona 31. Juli 2013 um 14:35

Oh wie cool dass es dieses "Kissen" nun auch von Maybelline gibt. p2 hat auch solche aber bei uns gibt es keinen dm :/ Da kommt mit dieses hier gerade recht.

Kristina D 31. Juli 2013 um 15:07

Ich benutzte den von P2 und bin total begeistert, dass ich nur noch mit dem Remover meine Nägel bearbeite.

Liebe Grüße Kristina
von Fashion-Beauty-by-Kristina
PS: Nur noch bis heute gibt es bei mir paar Schuhe von Bershka gewinnen :-)

♥ Taubenratte ♥ 31. Juli 2013 um 21:03

Ich bin absolut kein Freund von dieser Art Nagellackentferner. Ist das Zeug eh schon ätzend genug, werde ich den Teufel tun und meine komplette Fingerkuppe da reinstecken :D Ein günstiges Wattepad und ein Klecks Entferner finde ich vollkommen ausreichend!

Greeklicious 31. Juli 2013 um 23:33

Bei uns gibts den bestimmt wieder nicht. Der P2 entferner ist bis heute nicht auffindbar und immer ausverkauft. Mal sehen wie es bei dem hier sein wird.

gepunkteter.nagellackblog 31. Juli 2013 um 23:36

Kommst du an Bourjois ran? Da gibt es auch so ein Entfernertöpfchen mit Schwamm. Ich habe das Gefühl, der pflegt während des Ablackierens gleich noch. Kostet etwas weniger als Maybelline, ich glaube so 5-6 Euro.

ljubomora 8. August 2013 um 23:46

8 € für einen Nagellackentferner? Würde ich nie ausgeben :P Ich lackiere meine Nägel mit acetonfreiem Entferner. Nur für Brokat und Glitter benutze ich den mit Aceton. Ausserdem gibt's jetzt Unterlacke, die sas Enfernen total einfach machen :-) Lg, ljubomora
de-allinallcosmetics.blogspot.de

Kommentar veröffentlichen

:a :b :c :d :e :f :g :h